Schachfreunde Mainz 1928 e.V.

Strategie und Taktik fürs Leben

Willkommen auf unserer Homepage

Schach im Herzen von Mainz, wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage und auch gerne persönlich in unserem Schachlokal. Unser Verein wurde 1928 in Mainz gegründet, wir erfreuen uns wachsender Zustimmung, was sich auch in den Mitgliederzahlen ausdrückt. Vielleicht wollen ja auch Sie unseren Verein verstärken. Wir haben für Spieler/innen jeden Alters und jeder Spielstärke einen Platz.  


Auftritt Schachfreunde Mainz 1928 e.V. am 09.07.2023 im ZDF Fernsehgarten mit ca. 2 Mio. Zuschauern


Bericht Sfr. Mainz 1928 e.V. in einer Nachrichtensendung im mexikanischen TV im Februar 2023, ca. 8 mio. Zuschauer. Im Bericht gab es eine Dopplung, in der beigefügten Datei kann man den Bericht korrekt nachverfolgen.

Nachrichtensendung Mexiko 03.03.2023
Übersetzung Video_1.docx (140.41KB)
Nachrichtensendung Mexiko 03.03.2023
Übersetzung Video_1.docx (140.41KB)



 

Regelmäßiger Spielabend
Unser Spielabend findet regelmäßig freitags ab 20:00 Uhr in der Goetheschule in Mainz, Scheffelstr. 2 (Zugang über Tor in Colmarstraße) 55118 Mainz statt.
Parallel zu unseren Veranstaltungen und Turnieren bieten wir freitags in einem 2. Raum Platz für entspanntes Schachspiel, da darf auch gefachsimpelt werden.

Anfänger- und Jugendtraining
Unser Anfänger- und Jugendtraining findet jeden Samstag ab 14:30 Uhr statt. Das Profi-Training findet ab 16:00 Uhr statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserem Jugendwart Jürgen Nake.

 

Wir sind Rheinland-Pfalz-Meister U14 und tolle Ergebnisse bei der U12

Spitzenspiel Vereinsmeisterschaft 6. Runde Regis gegen Bauer


Schachtage Hassloch 2024
3- fach Erfolg für Sfr. Mainz 1928
Ergebnisse A-Turnier
Ergebnisse B-Turnier


Schachschobbe 03.05.2024 
Verabschiedung Dieter Brinkmann DANKE Dieter und alles GUTE in Berlin

Die Helden von Pirmasens:
1. Mannschaft sichert mit 4,5 : 3,5 Auswärtssieg sensationell Platz 3 in der 1. Rheinland-Pfalz Liga 21.04.2024


Aktuelles


Zurück zur Übersicht

28.05.2024

Ein historischer Erfolg in Hassloch

Zum dritten Mal schlugen wir unser Basislager auf dem Campingplatz in Wachenheim auf, um von dort die 37. Hasslocher Schachtage unsicher zu machen. Mit insgesamt 8 Spielern gingen wir ins Rennen, verteilt auf A- und B-Turnier.
Ganz ohne Startschwierigkeiten konnte das Turnier und insbesondere das Camping auf dem nahegelegenen Zeltplatz aber nicht starten. Wegen Unwetterwarnung wichen Clemens, mein Bruder und ich notgedrungen auf eine Jugendherberge aus. Uwe hingegen trotzte Wind und Wetter und schlug sein Zelt bereits am Freitag auf.
Schachlich gelang allen ein guter Start ins Turnier. Insbesondere Clemens wollte mit dem Gewinnen einfach nicht aufhören und holte bärenstarke 5 Punkte aus den ersten 5 Partien. Ähnlich stark spielten Uwe und Matthias, für die mit 4/5 am letzten Turniertag noch alles möglich war.
Aber bevor wir uns den Verlauf des letzten Turniertags anschauen müssen wir einen Blick auf den Samstagabend werfen. Endlich auf dem Campingplatz vereint wurde gegrillt, gelacht, gefeiert und natürlich geblitzt. Im Scherz sagte Uwe noch zu Clemens: „Wenn du das B-Turnier gewinnst würde ich mich mit Platz 2 begnügen“ Mehr zu dieser mutigen Vorhersage später.
An starken Gegnern fürs Blitzen mangelte es jedenfalls nicht. Es stellte sich heraus, dass GM Li Min Peng und IM Egor Bogdanov alte Bekannte von Maksym sind und Maksym und Li Min sich schon in 2012 in der Ukraine am Brett gegenübersaßen (Die Partie konnte der GM selbstverständlich noch aus dem Gedächtnis wiedergeben).
Kurzerhand wurden die Beiden zum Grillen eingeladen und offensichtlich wirkt sich unsere Gesellschaft positiv aufs Schachspielen aus. Egor Bogdanov gewann schließlich das A-Turnier mit unfassbaren 6,5/7 gefolgt auf Platz 2 von Li Min Peng.
Aber es wird noch besser! Clemens rettete am Montagmorgen eine schwierige Stellung ins Remis. In der letzten Partie wäre ihm also mit einem Sieg mindestens der geteilte erste Platz sicher. Uwe hatte seine Partie am Morgen gewonnen und konnte bei einem Sieg in der zweiten Partie sogar noch auf einen starken 2. Platz hoffen.
Mit maximaler Spannung startete also die letzte Runde und tatsächlich setzten sich Clemens und Uwe in umkämpften Partien durch. Für Clemens war damit der Turniersieg gesichert! Herzlichen Glückwunsch!
Doch zwei große Fragezeichen blieben noch: Wie gut ist Uwes Feinwertung? und Können wir die Mannschaftswertung gewinnen?
Die Antworten:
1. Gerade gut genug! Mit einem HALBEN Buchholzpunkt mehr sichert sich Uwe den zweiten Platz!
2. Ja! Und das Beste: Ebenfalls mit einem HALBEN Buchholzpunkt Vorsprung auf die Verfolger!
Ein wahrhaft historischer Erfolg, den es laut unserem Turnierleiter Hermann so noch nicht gab!
Lobend erwähnt sei an dieser Stelle die Familie Gärtner, die zwar aus terminlichen Gründen nicht selbst mitspielte, es sich aber nicht nehmen ließ uns auf dem Zeltplatz zu besuchen und uns tagsüber vor Ort unterstützte. Danke nochmal dafür 😊
Es war wieder ein fantastisches Schachwochenende und auf dem Campingplatz sind sicher noch Plätze frei für noch mehr Schachfreunde im Jahr 2025.
Die Ergebnisse im Überblick:
Im B-Turnier:
Clemens Gieringer: 6,5/7 Platz 1
Uwe Michalski: 6/7 Platz 2
Dr. Matthias Rapp: 4/6 Platz 69
Ingo Gerber: 3/7 Platz 146
Sönke Burkhardt 2,5/6 Platz 183
Horst Barth 1,5/7 Platz 210
Im A-Turnier:
Maksym Isayev 4/7 Platz 40
Jan Burkhardt 3,5/7 Platz 49

geschrieben von Jan Burkhardt



Zurück zur Übersicht


 

E-Mail
Anruf
Karte