Schachfreunde Mainz 1928 e.V.

Strategie und Taktik fürs Leben

Willkommen auf unserer Homepage

Schach im Herzen von Mainz, wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage und auch gerne persönlich in unserem Schachlokal. Unser Verein wurde 1928 in Mainz gegründet, wir erfreuen uns wachsender Zustimmung, was sich auch in den Mitgliederzahlen ausdrückt. Vielleicht wollen ja auch Sie unseren Verein verstärken. Wir haben für Spieler/innen jeden Alters und jeder Spielstärke einen Platz.  


Auftritt Schachfreunde Mainz 1928 e.V. am 09.07.2023 im ZDF Fernsehgarten mit ca. 2 Mio. Zuschauern


Bericht Sfr. Mainz 1928 e.V. in einer Nachrichtensendung im mexikanischen TV im Februar 2023, ca. 8 mio. Zuschauer. Im Bericht gab es eine Dopplung, in der beigefügten Datei kann man den Bericht korrekt nachverfolgen.

Nachrichtensendung Mexiko 03.03.2023
Übersetzung Video_1.docx (140.41KB)
Nachrichtensendung Mexiko 03.03.2023
Übersetzung Video_1.docx (140.41KB)



 

Regelmäßiger Spielabend
Unser Spielabend findet regelmäßig freitags ab 20:00 Uhr in der Goetheschule in Mainz, Scheffelstr. 2 (Zugang über Tor in Colmarstraße) 55118 Mainz statt.
Parallel zu unseren Veranstaltungen und Turnieren bieten wir freitags in einem 2. Raum Platz für entspanntes Schachspiel, da darf auch gefachsimpelt werden.

Anfänger- und Jugendtraining
Unser Anfänger- und Jugendtraining findet jeden Samstag ab 14:30 Uhr statt. Das Profi-Training findet ab 16:00 Uhr statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserem Jugendwart Jürgen Nake.

 

Wir sind Rheinland-Pfalz-Meister U14 und tolle Ergebnisse bei der U12

Spitzenspiel Vereinsmeisterschaft 6. Runde Regis gegen Bauer


Schachtage Hassloch 2024
3- fach Erfolg für Sfr. Mainz 1928
Ergebnisse A-Turnier
Ergebnisse B-Turnier


Schachschobbe 03.05.2024 
Verabschiedung Dieter Brinkmann DANKE Dieter und alles GUTE in Berlin

Die Helden von Pirmasens:
1. Mannschaft sichert mit 4,5 : 3,5 Auswärtssieg sensationell Platz 3 in der 1. Rheinland-Pfalz Liga 21.04.2024


Aktuelles


Zurück zur Übersicht

20.05.2023

U10- und U16-Teams bei der Jugend-Mannschaftsmeisterschaft Rheinland-Pfalz

Wären alle Jugendlichen der Schachfreunde am Wochenende in Neustadt a.d.W. angetreten, hätten wir in jeder der Kategorien (U10 bis U20) eine respektable Truppe zusammenbekommen. Wegen zahlreicher anderer Termine – unter anderem den Deutschen Schulschachmeisterschaften mit Teilnahme von Florian, Zibo und Oscar – konnten wir schließlich nur jeweils eine Equipe bei den Bambinis und den Halbstarken ins Rennen schicken.
Die mit vielen Acht- und Neunjährigen gespickte U10 startete mit einer unglücklichen 1,5:2,5-Niederlage ins Turnier, bei der Bruno an Brett vier einen Sieg einfahren konnte. Noch bitterer war der Verlust in Runde 2 „am grünen Tisch“, nachdem Alice der spielerisch verdiente Sieg wieder aberkannt wurde, weil wir die gemeldete Startaufstellung nicht eingehalten hatten. So blieb auf der Zählkarte nur Gabriels Ehrentreffer bestehen. Gegen den späteren Sieger SG Trier waren die Mainzer dann chancenlos. Kurze Aufregung an Tag 2, als Anas vor Rundenbeginn nicht auffindbar war. Er hatte sich nämlich schon an einen anderen Tisch gesetzt und das Partieformular mit seinem mutmaßlichen Gegner gemeinsam ausgefüllt. Als er im Begriff war, die Partie gleich zu starten, konnten wir ihn glücklicherweise doch wieder nach Mainz und zu uns an den Tisch holen. Lohn der Mühen: Ein 4:0. Hengrui und Bruno werden verschmerzen können, dass ihr Sieg am Brett diesmal wegen Fehlaufstellung der Gegner in zwei kampflose Triumphe umdeklariert wurde. Nach einem friedlichen 2:2 in der Schlussrunde reichte es am Ende zum fünften Platz und alle Schachfreunde konnten mindestens einen Sieg einheimsen.
Die U16 hatte einen noch schwereren Stand. Gegen ihre deutlich älteren und teilweise 700 DWZ stärkeren Gegner zeigte die Truppe Kampfmoral. Theo und Suren konnten ihren Gegner sogar Remisen und Siege abringen. Bronston, Mairui und Marius konnten in ihren Partien teilweise mithalten, verloren dann aber manchmal unglücklich nach ausgeglichenen Stellungen. Achtenswert ist, dass Josch bei diesem hochkarätig besetzten Turnier seinen Hut erstmals in den Ring geworfen hat.
Alle, die noch ein wenig zögern, ins Turnierschach einzusteigen, seien ermutigt, es beim nächsten Mal zu versuchen, z.B. unserem Jugendgrand-Prix am 1.7. Solche Veranstaltungen ermöglichen es nicht nur, tiefer ins Schachspiel einzutauchen, sondern bieten einen unterhaltsamen Tag, bei dem genügend Raum bleibt für Fußball, Käsekuchen und Gespräche der Eltern und Trainer, damit wir als Verein noch mehr zusammenwachsen.



Zurück zur Übersicht


 

E-Mail
Anruf
Karte