Schachfreunde Mainz 1928 e.V.

Strategie und Taktik fürs Leben

Willkommen auf unserer Homepage

Schach im Herzen von Mainz, wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage und auch gerne persönlich in unserem Schachlokal. Unser Verein wurde 1928 in Mainz gegründet, wir erfreuen uns wachsender Zustimmung, was sich auch in den Mitgliederzahlen ausdrückt. Vielleicht wollen ja auch Sie unseren Verein verstärken. Wir haben für Spieler/innen jeden Alters und jeder Spielstärke einen Platz.   

Regelmäßiger Spielabend
Unser Spielabend findet regelmäßig freitags ab 20:00 Uhr in der Goetheschule in Mainz, Scheffelstr. 2 (Zugang über Tor in Colmarstraße) 55118 Mainz statt.
Parallel zu unseren Veranstaltungen und Turnieren bieten wir freitags in einem 2. Raum Platz für entspanntes Schachspiel, da darf auch gefachsimpelt werden.

Anfänger- und Jugendtraining
Unser Anfänger- und Jugendtraining findet jeden Samstag ab 14:30 Uhr statt. Das Profi-Training findet ab 16:00 Uhr statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserem Jugendwart Jürgen Nake.

Größte sportliche Erfolge

Der letzte große sportliche Erfolg war der Gewinn des Rheinhessenpokals 2019.


Jugend Grand-Prix und DWZ-CUP 11.09.2022


Jörg Schneider gewinnt "Schwarze Dame" Pokal

 Sommerfest 2022

Jugendtraining 01.10.2022

Aktuelles


Zurück zur Übersicht

22.11.2021

Sparkassen-Open Heusenstamm 18.11.-21.11.2021

Sechs Mainzer Schachfreunde traten beim diesjährigen Heusenstamm-Sparkassen-Open im B-Turnier (unter 1800) an und bildeten damit die zahlenmäßig stärkste Vereinsgruppe. Einen guten Start legte Uwe Michalski hin, der nach dem zweiten Tag in die Spitzengruppe aufgestiegen war, sich dann allerdings im Rest mit zwei Remisen begnügen musste. Horst Barth konnte sich über einen Sieg gegen einen fast 400 DWZ stärkeren Gegner freuen. Johannes Gärtner zeigte, dass es sich bis zum Schluss zu kämpfen lohnt, als sein auf Gewinn stehender Gegner ein einzügiges Matt übersah. Ebenfalls Ausdauer bewies sein Bruder David. Nach schwerem Start gegen versierte Gegner konnte er in der sechsten Runde seinen Kontrahenten in einer der längsten Partien bei einer völlig blockierten Bauernstruktur niederringen. Den Rekord der schnellsten Partie wollte Oscar Vranckx brechen, was seinen erfahrenen Opponenten zum Geheimtipp verleitete: „Denk‘ ruhig auch mal eine halbe Minute nach!“. Komplettiert wurde die Truppe von Eric Gärtner-Fritz.



Trotz der Kräfte zehrenden Turnierdauer hatten alle Beteiligten Spaß und freuten sich, den neuen Jugendtrainer Pascal Karsay kennen zu lernen, der im A-Turnier angetreten war. Christian Vranckx





Zurück zur Übersicht


 

E-Mail
Anruf
Karte