Schachfreunde Mainz 1928 e.V.

Strategie und Taktik fürs Leben

Willkommen auf unserer Homepage

Schach im Herzen von Mainz, wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage und auch gerne persönlich in unserem Schachlokal. Unser Verein wurde 1928 in Mainz gegründet, wir erfreuen uns wachsender Zustimmung, was sich auch in den Mitgliederzahlen ausdrückt. Vielleicht wollen ja auch Sie unseren Verein verstärken. Wir haben für Spieler/innen jeden Alters und jeder Spielstärke einen Platz.   

Regelmäßiger Spielabend
Unser Spielabend findet regelmäßig freitags ab 20:00 Uhr in der Goetheschule in Mainz, Scheffelstr. 2 (Zugang über Tor in Colmarstraße) 55118 Mainz statt.
Parallel zu unseren Veranstaltungen und Turnieren bieten wir freitags in einem 2. Raum Platz für entspanntes Schachspiel, da darf auch gefachsimpelt werden.

Anfänger- und Jugendtraining
Unser Anfänger- und Jugendtraining findet jeden Samstag ab 14:30 Uhr statt. Das Profi-Training findet ab 16:00 Uhr statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserem Jugendwart Jürgen Nake.

Größte sportliche Erfolge

Der letzte große sportliche Erfolg war der Gewinn des Rheinhessenpokals 2019.


Jugend Grand-Prix und DWZ-CUP 11.09.2022


Jörg Schneider gewinnt "Schwarze Dame" Pokal

 Sommerfest 2022

Jugendtraining 01.10.2022

Aktuelles


Zurück zur Übersicht

14.11.2021

V. gegen VI. Mannschaft/ Start in den Liga-Betrieb

Am Sonntag den 14.11. fand der Saisonauftakt von Bezirks- und Kreisliga Rheinhessen statt. Da in dieser Saison zusammengenommen nur sieben Mannschaften gemeldet wurden, wurde der Spielbetrieb beider Ligen zusammengelegt. Am ersten Spieltag trafen daher die 5. und die 6. Mannschaft der Schachfreunde Mainz in der Goetheschule aufeinander. Beide Teams meldeten sich pünktlich und gut gelaunt spielbereit. Alle zeigten sich spielfreudig und lieferten sich spannende Zweikämpfe. Als erstes konnte Zibo, der aushilfsweise in der 5. Mannschaft antrat, seine Partie gegen Mairui an Brett 4 für sich entscheiden. Gegen seinen erfahreneren Gegner hielt Mairui zunächst noch mutig dagegen, verlor aber leider früh durch einen übersehenen Spieß seine Dame und konnte den Partieverlust nicht mehr abwenden. In der Partie an Brett 1 gab es Gewinnchancen für beide Seiten, wobei Suren am Ende das glücklichere Händchen hatte und Marina besiegen konnte. Ganz ähnlich verlief die Partie von Juan gegen Oscar Weil. Lange Zeit ausgeglichen, gelang es Juan schließlich aufgrund einer kleinen Unschärfe in Oscars Spiel, dessen König aus seiner Ecke herauszulocken und in die Brettmitte zu treiben. Auf diese Weise angreifbar geworden, konnte Juan Oscar weiter zusetzen und ihn schließlich bezwingen. Am längsten lief schließlich die Partie von Jeremy gegen Ole. Auch hier stand es lange Zeit völlig ausgeglichen, bis Ole eine günstige Gelegenheit ergriff und einen von Jeremys Bauern für sich gewinnen konnte. So unscheinbar dieser eine Punkt zunächst erscheinen mag, gelang Ole im Bauernendspiel fünf gegen vier mit dem Mehrbauern eine Umwandlung zur Dame, was ihm wenig später zum Sieg und dem Ehrenpunkt für die 6. Mannschaft verhalf. Da sich im Laufe des Vormittags noch einige interessierte Vereinskameraden im Spiellokal eingefunden hatten, konnten die Partien im Nachgang gemeinsam noch fachkundig analysiert und gewürdigt werden; am frühen Nachmittag ging ein spannender Schachsonntag zu Ende. Eric Gärtner-Fritz



Zurück zur Übersicht


 

E-Mail
Anruf
Karte