Schach Mainz

Deutsche Jugendvereinsmeisterschaft
vom 26.-30.12.1997 in Magdeburg


Schachfreunde Mainz deutscher Vizemeister

Die Jugendmannschaft der Sfr. Mainz ereichte hinter Bochum den 2. Platz bei der Deutschen Vereinsjugendmeisterschaft

Von Ingo Münch

Vom 26. bis 30.12.97 fanden in Magdeburg die Deutschen Jugendmannschafts- meisterschaften im Schach statt. In dieser "Königsklasse" der Jugendwettbewerbe spielten dieses Jahr erstmalig eine Mannschaft der Schachfreunde Mainz mit, die sich im Vorfeld durch den Gewinn der Südwestdeutschen Meisterschaften qualifiziert hatte.

Von Beginn an war zu erkennen, daß sich die Mainzer einiges vorgenommen hatten. Die ersten beiden Runden wurden deutlich mit 4,5:1,5 und mit 4:2 gewonnen. Danach mußte man gegen die Mannschaft aus Bochum antreten, die so etwas wie ein Dauerabonnement auf den Titel zu besitzen scheint, da sie von den letzten sieben Meisterschaften sechs für sich entscheiden konnten. Die Mainzer wehrten sich zwar heftig, konnten aber letztendlich eine 2:4 Niederlage gegen die zusammengekaufte Startruppe aus Bochum nicht verhinder n. Man ließ sich durch diese Niederlage jedoch nicht entmutigen und gewann die nächste Runde mit 3,5:2,5 zwar knapp, aber sicher, gegen die stark eingeschätzte Mannschaft aus Bischofswerda.

Vor der letzten Runde begann für die Mainzer dann das Kopfrechnen: Bochum stand mit seinen 8:0 Mannschafts- und den 17 Brettpunkten bereits vorzeitig als Deutsche Meister fest. Dahinter hatten jedoch eine ganze Reihe von Vereinen noch Chancen, Vizemeister zu werden. Die besten Aussichten besaßen die Schachfreunde, denen mit 6:2 Mannschaftspunkten ein 3:3 in der letzten Runde reichte. Sie mußten jedoch gegen den SC Diogenes aus Hamburg antreten, der mit 5:3 Mannschaftspunkten auf seinem Konto im Falle eines Sieges noch an den Mainzern vorbeiziehen und selber den Vizemeistertitel gewinnen konnte. Somit entbrannte in der letzten Runde ein harter Kampf zwischen beiden Vereinen, wobei zwei mainzer Spieler sich mit den Folgen eines verdorbenen Abendessens auseinandersetzen mußten und daher fast ebensoviel Zeit auf der Toilette, wie am Schachbrett verbrachten. Trotz dieser Widrigkeiten wurde Diogenes sicher mit 3,5:2,5 bezwungen und die Schachfreunde Mainz standen als Deutscher Vizemeister fest. Dieser zweite Platz stellt die beste Plazierung dar, die ein rheinland-pfälzischer Verein jemals bei einer Deutschen Meisterschaft erzielen konnte. Möglich geworden ist dieses hervorragende, und im Vorfeld von niemandem erwartet wordene Abschneiden, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sowie durch die seit Jahren konsequent betriebene Jugendarbeit der Schachfreunde Mainz.

Ergebnisse der einzelnen Spieler

Brett Spieler Punkte
1.Daniel Kiefer1,5 / 5
2.Elmar Karst3,5 / 5
3.Martin Bauer3,5 / 5
4.Paul Noll3 / 5
5.Holger Göttmann3 / 5
6.Florian Schertz3 / 5
ErsatzChristoph Bauer-

Abschlußtabelle

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 M.Pkt. Br.P.
1.SG Bochum
W 4
11
S 5
4
W 4
2
S 4
3
W 3
5
9.0 20.0
2.SFR Mainz
W 4½
9
S 4
10
S 2
1
W 3½
4
S 3½
6
8.0 17.5
3.Hamburger SK
S 5
7
W 3
6
S 3
5
W 2
1
S 5½
11
6.0 18.5
4.Bruehler SK
S 4
8
W 1
1
S 4½
6
S 2½
2
W 5½
10
6.0 17.5
5.SF Bischofswerda
W 2½
10
S 3½
9
W 3
3
S 5
8
S 3
1
6.0 17.0
6.SC Diogenes
S 5
12
S 3
3
W 1½
4
S 3½
10
W 2½
2
5.0 15.5
7.SG AE Magdeburg
W 1
3
S 3½
12
W 2
10
W 2½
11
S 5½
9
4.0 14.5
8.SV Empor Erfurt
W 2
4
S 4½
11
W 2½
9
W 1
5
S 4
12
4.0 14.0
9.SV Wolfbusch
S 1½
2
W 2½
5
S 3½
8
W 5
12
W ½
7
4.0 13.0
10.SC Anhalt
S 3½
5
W 2
2
S 4
7
W 2½
6
S ½
4
4.0 12.5
11.SK Koenig Tegel
S 2
1
W 1½
8
W 5
12
S 3½
7
W ½
3
4.0 12.5
12.USC Magdeburg
W 1
6
W 2½
7
S 1
11
S 1
9
W 2
8
0.0 7.5

Letzte Änderung: 03.01.1998 RRSabel

Schachverein - Schach Mainz - Schnellschach - Blitzschach - hosted by Schach Forum